Ernährung im Alter

20140409__MG_1091

Auch im Alter gilt: Ausgewogene, abwechslungsreiche und genussvolle Ernährung unterstützt die Gesundheit des Herz- und Kreislaufsystems und beugt gegen Übergewicht oder Mangelernährung vor. Gemeinsames Kochen und Essen macht Spass und schützt vor Einsamkeit.

Ernährungsempfehlungen

Im Vergleich zu den Ernährungsempfehlungen für jüngere Erwachsene bleibt der Bedarf an Nährstoffen im Alter weitgehend gleich, der Energiebe­darf jedoch nimmt ab. Ältere Menschen sollten bewusst Lebensmittel mit weniger Kalorien, dafür mit einer hohen Dichte an Vitaminen, Mineralstoffen, se­kundären Pflanzenstoffen und Nahrungsfasern wie Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Früchte und Gemüse bevorzugen. Mit Fetten und Ölen, Wurstwaren, Gebäck und Süssigkeiten ist Sparsamkeit angesagt, sie haben viele Kalorien in Form von Fett, enthalten dagegen wenig Vitamine und Mineralstoffe.

Appetitlosigkeit und das Nachlassen von Durstgefühlen können dazu führen, dass Essen und Trinken zur Nebensache werden. Dies wiederum kann zu Mangelernährung führen.

Tipps in Kürze

  • Versuchen Sie, Ihr Gewicht zu halten, bauen Sie starkes Unter- oder Übergewicht ab.
  • Sorgen Sie für ausreichende Flüssigkeitszufuhr.
  • Essen Sie täglich eiweiss- und calciumhaltige Nahrungsmittel zum Erhalt der Knochen- und Muskelmasse.
  • Stellen sie die ausreichende Vitamin D-Versorgung sicher, gehen Sie an die Sonne.
  • Geniessen Sie reichlich Früchte, Gemüse und Vollkornprodukte.
  • Bewegen Sie sich täglich mindestens dreissig Minuten an der frischen Luft.
  • Pflegen Sie dabei Ihre Beziehungen oder knüpfen Sie neue Kontakte.

Weitere Informationen

Das Merkblatt Ernährung für ältere Erwachsene der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung(sge) liefert Ihnen ausführlichere Informationen.

Downloads