Sicher auf den Beinen

20140327__MG_0415

Menschen stürzen in jedem Alter, sie stolpern oder verlieren das Gleichgewicht, weil sie in Gedanken weit weg sind. Im Alter kommen Stürze allerdings häufiger vor und die Folgen können Knochen-brüche und langwierige Heilungsprozesse sein, welche dazu führen können, die Beweglichkeit und damit einen grossen Teil der Selbständigkeit zu verlieren. Durch ein gezieltes Kraft- und Gleichgewichtstraining bleibt man länger selbstständig. Im folgenden Kurzfilm berichten Bündner Seniorinnen und Senioren, welche einen Gangsicherheitskurs absolviert haben, über die Effekte eines solchen Trainings.

Kurzfilm: Sicher auf den Beinen – sicher unterwegs

Präventive Massnahmen

Gezieltes Kraft- und Gleichgewichtstraining, die Aktivierung der Aufmerksamkeit zur Erhöhung der Reaktionsfähigkeit und richtige Ernährung – unter anderem die Einnahme von Proteinen und Vitamin D – lassen sich Sturzrisiken bis zu 50 Prozent senken. Wirksam sind besonders Aktivitäten, welche auch gesellige Aspekte berücksichtigen, wie zum Beispiel das Tanzen, Tai-Chi, oder Rhythmik (musikalisch gesteuerte, motorisch – kognitive Mehrfachaufgaben). Weitere präventive Massnahmen sind regelmässige Seh- und Hörtests beim Arzt, die Kontrolle möglicher unerwünschter Nebenwirkungen von Medikamenten, sowie die Überprüfung der Wohnung und die Umgebung nach Stolperfallen.

Tipps in Kürze

Allgemein

  • Besuchen Sie Ihren Optiker oder Augenarzt regelmässig. Wer Hindernisse scharf sieht, kann ausweichen.
  • Trainieren Sie Ihre Muskulatur, das fördert nicht nur Kraft sondern auch Gleichgewicht und Koordination, was zu mehr Sicherheit führt.

Sturzprävention in der Wohnung

  • Vermeiden Sie alle unnötigen Stufen oder Absätze, lassen Sie keine Gegenstände am Boden herumliegen.
  • Achten Sie darauf, dass alle Teppiche flach aufliegen und gegen Wegrutschen gesichert sind.
  • Sorgen Sie für ausreichend Licht in der Wohnung, dazu gehört auch die Beleuchtung von Gängen und Treppen.
  • Benutzen Sie das Treppen-Geländer oder stützen Sie sich an der Wand ab. Achtung beim Abstützen auf Möbel, diese können unverhofft wegrutschen.

Sturzprävention draussen und unterwegs

  • Tragen Sie gutes Schuhwerk, welches ideal passt und der Umgebung, in welcher Sie sich aufhalten, entspricht, damit Sie ein sicheres Bodengefühl erhalten.
  • Setzen Sie sich bei Müdigkeit kurz hin und trinken Sie etwas, denn Flüssigkeitsmangel kann zu Stürzen führen.

bfu Broschüre: Selbststaendig bis ins hohe Alter
Checkliste Wohnumgebung, Training und Tipps zur Mobilität

Downloads